Sie sind hier: Home > Landesverband > Zercur
18.09.2019 : 07:50
September 2019
MoDiMiDoFrSaSo
352627282930311
362345678
379101112131415
3816171819202122
3923242526272829
4030123456

Vorstand:
Herr Dr. med. M. Meisel
Frau Dr. Mitschke
Herr Dipl.-Med. R. Schnabel

Kontakt
Herr Dr. med. H. Freund
Südharz Klinikum Nordhausen
gemeinnützige GmbH
Dr.-Robert-Koch-Straße 39
99734 Nordhausen
Telefon 0 36 31 / 41- 0
Telefax 0 36 31 / 41- 21 42

Buchneuerscheinung

Freund H. Geriatrisches Assessment und Testverfahren. Grundbegriffe - Anleitungen - Behandlungspfade.3. überarb. u. erw. Aufl. Stuttgart: Kohlhammer; ersch. 2017


Flyer : download

Autoreninterview mit Dr. med. Henning Freund

Anlässlich des Erscheinens der nunmehr dritten Auflage des Werkes “Geriatrisches Assessment” führten Marion Rehm und Wolfgang Schwibbe mit dem Autor das folgende kurze schriftliche Interview  bei Kohlhammer Blog

Zercur Geriatrie ( Zertifiziertes Curriculum Geriatrie)

ist eine von der Bundesarbeitsgemeinschaft der klinisch-geriatrischen
Einrichtungen e.V. (BAG) entwickelte und zertifizierte Fortbildung für alle Mitglieder des therapeutischen Teams.

Durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit in einem therapeutischen Team stellt die Arbeit im Bereich der Geriatrie ganz besondere Anforderungen, die in der Ausbildung bzw. beim Einsatz in anderen Indikationsbereichen nicht immer vermittelt wurden.

Im Rahmen von Zercur werden von Praktikern die wichtigsten Themen aus dem Bereich der Geriatrie und ihre Zusammenhänge bzw. Umsetzung im therapeutischen Team in kompakter Form vermittelt.

Einzigartig in Sachsen-Anhalt ist die Ausrichtung der einzelnen Module in verschiedenen Mitgliedseinrichtungen der BAG.
Die Kursteilnehmer können dadurch andere geriatrische Einrichtungen kennen lernen und einen Erfahrungsaustausch vornehmen.

Der Grundlagenlehrgang umfasst folgende Module:

Modul 1: Grundlagen der Behandlung alter Menschen (Umfang 16 Stunden)

  • Alternsbilder /  Alternstheorien
  • Alterungsprozesse
  • Grundlagen der Geriatrie
  • Entlassungsmanagement / Angehörigenarbeit


Modul 2: Ethik und Palliativmedizin (Umfang 8 Stunden)

  • Einführung in das Thema Ethik
  • Einführung in die Palliativmedizin
  • Rechtliche Aspekte
  • Ethische Fallbesprechung


Modul 3: Mobilität und mobilitätseinschränkende Erkrankungen (Umfang 16 Stunden)

  • Normale Bewegung
  • Gang- und Gleichgewichtsstörungen im Alter
  • Sturz im Alter / Häufige Frakturen
  • Parkinson-Syndrome
  • Schlaganfall
  • Hilfsmittelversorgung


Modul 4: Demenz und Depression (Umfang 8 Stunden)

  • Diagnosestellung und Konzepte einer ganzheitlichen Therapie
  • Verfahren des Depressionsscreenings, der Diagnose und Behandlung


Modul 5: Harninkontinenz, chronische Wunden, Prothesenversorgung nach Amputation (Umfang 8 Stunden)

  • Inkontinenzformen und Handlungsstrategien
  • Auswirkungen der Inkontinenz auf die Betroffenen und deren soziales Bezugssystem
  • Chron. Wunden - Risikoeinschätzung, Prophylaxe und Therapieschemata
  • Möglichkeiten und Grenzen der prothetischen Versorgung / Handling


Modul 6: Diabetes mellitus und Ernährung (Umfang 8 Stunden)

  • Besonderheiten des Diabetes im Alter
  • Folge- und Begleiterscheinungen
  • Umgang mit besonderen Situationen
  • Problematik und Therapie der eingeschränkten Nahrungs- und Flüssigkeitszufuhr
  • Diagnostische Verfahren
  • Schluckstörungen
  • Rechtliche und ethische Aspekte


Hospitation (Umfang 8 Stunden)

  • Die Arbeit des geriatrischen Teams im Klinikalltag.


Hausarbeit

  • In einem definierten Zeitraum muss ein vorgegebenes Fallbeispiel bearbeitet werden.
  • Das Erreichen einer Mindestpunktzahl ist Vorraussetzung für einen erfolgreichen Abschluss des Lehrganges.

Bei Verhinderung der Teilnahme an einen oder mehreren Modulen müssen diese im darauf folgenden Kurs nachgeholt werden. Erst bei Vollständigkeit kann ein Zertifikat erteilt werden.

Termine für laufende und geplante Kurse können hier eingesehen werden.

Der Anmeldeschluss für den im September beginnenden Lehrgang ist der 31.05.2008.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Weitere Informationen und Anmeldung:

Dr. Heide Schalk
38889 Blankenburg/Harz
Thiestrasse 7-10

Tel. 03944/962276
Fax 03944/962288
heide.schalk(at)harz-klinikum.de